Spielzeug für einjähriges Kind

Spielzeug für einjähriges Kind
Spielzeug für einjähriges Kind
0
IDEEN FÜR GUTE SPIELSACHEN
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
0
IDEEN FÜR GUTE SPIELSACHEN
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen

Welches Spielzeug fördert die Entwicklung von Kleinstkindern am besten?

Spielen macht Spaß. Im Alter von einem Jahr verlässt Ihr Kind bereits die Babyphase. Das Kind beginnt, selbstständiger zu werden und sich frei zu bewegen. Jetzt ist Spielzeug angesagt, welches hin- und hergezogen werden kann, um die Motorik des Kindes zu fördern. Kinder im Alter von einem Jahr lernen, kleine Dinge zu tragen und z.B. den Löffel selbst zu halten. Sie entdecken ständig Neues und machen erste Gehversuche. Kinder dieses Alters erzeugen gern Geräusche mit Gegenständen oder experimentieren mit eigenen Lauten. Ob Junge oder Mädchen – jedes Kind entdeckt von Tag zu Tag Neues und fängt an, neugierig zu werden. Das Stapeln von Klötzen und anderen Dingen fördert das logische Denken und die Mobilität des Kindes. Bei der Wahl des Spielzeugs sollte auch an die Entwicklung der Feinmotorik gedacht werden; das Kind beginnt, sich immer mehr im Greifen und Fassen von Dingen zu üben. Daher sollte es ein Spielzeug sein, welches dem Kind Freude bereitet und gleichzeitig die feinmotorische Entwicklung fördert.

Spielzeug für einjähriges Kind

Foto von Jelleke Vanooteghem via unsplash

Welches Spielzeug ist für ein Kind mit einem Jahr als pädagogisch wertvoll anzusehen?

Die Wahl des Spielzeuges sollte sich stark am Entwicklungsstand des Kindes orientieren. Ein kleiner Wagen, der gezogen und geschoben werden kann, ist dafür genau richtig. Auch Bälle, an denen das Kind das Greifen üben kann, eignen sich gut. Weiche Puppen und Plüschtiere, z. T. auch mit Greifring, verbinden das Kuscheln spielerisch mit dem Training der Motorik. Als Geschenk zu Anlässen wie Weihnachten, Geburtstag oder Taufe trifft man mit einem pädagogisch wertvollen Spielzeug immer die richtige Wahl. Bauklötze, die zu Türmen aufeinander geschichtet werden können, sind ebenfalls ein Klassiker. Fallen diese auseinander, lernt das Kind schnell, in welcher Reihenfolge die Teile am besten zusammengefügt werden sollten. Dadurch erwirbt es auch ein Verständnis für Proportionen und Größen von Gegenständen. Nach anfänglicher Entmutigung probiert das Kind immer wieder, die Bauklötze zu einem Gebilde zusammenzufügen, welches nicht sofort zerfällt, und wird dies als Erfolgserlebnis verbuchen. Mit verbalen Ermutigungen und Anregungen können Erwachsene dem Kinde helfen, Ausdauer und spielend zu erlernen. Auch kann das Kind kreativ werden und lernt, zwischen Formen und Farben zu unterscheiden. Dafür eignen sich die klassischen Holzbauklötze, die auch gleichzeitig hübsch aussehen. Ob Bauklötzer, Stoffpuppe oder Ziehwagen, alle diese Spielzeuge eignen sich gut für Kleinkinder. Es ist generell wichtig, das Spielzeug individuell nach den Bedürfnissen und danach zu wählen, womit das Kind am liebsten spielt. Hier sollten die Eltern auf die Signale des Kindes hören und darauf achten, wie das Kind auf den Anblick eines jeweiligen Spielzeugs reagiert. Jedes Spielzeug, welches die Motorik und die geistige Entwicklung eines Kindesmit Spaß fördert, ist sinnvoll. Als weiteres Spielzeug das zum Kuscheln und gleichzeitig als Spielunterlage dient, ist die gemusterte Krabbeldecke, die ebenfalls zum Unterscheiden von Formen und Mustern anregt. Kurz gesagt: Alle Spielzeuge, die dem Kind Freude bringen und seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten fördern, sind empfehlenswert.

Welches Spielzeug fördert die Entwicklung von Kleinstkindern am besten?

Spielen macht Spaß. Im Alter von einem Jahr verlässt Ihr Kind bereits die Babyphase. Das Kind beginnt, selbstständiger zu werden und sich frei zu bewegen. Jetzt ist Spielzeug angesagt, welches hin- und hergezogen werden kann, um die Motorik des Kindes zu fördern. Kinder im Alter von einem Jahr lernen, kleine Dinge zu tragen und z.B. den Löffel selbst zu halten. Sie entdecken ständig Neues und machen erste Gehversuche. Kinder dieses Alters erzeugen gern Geräusche mit Gegenständen oder experimentieren mit eigenen Lauten. Ob Junge oder Mädchen – jedes Kind entdeckt von Tag zu Tag Neues und fängt an, neugierig zu werden. Das Stapeln von Klötzen und anderen Dingen fördert das logische Denken und die Mobilität des Kindes. Bei der Wahl des Spielzeugs sollte auch an die Entwicklung der Feinmotorik gedacht werden; das Kind beginnt, sich immer mehr im Greifen und Fassen von Dingen zu üben. Daher sollte es ein Spielzeug sein, welches dem Kind Freude bereitet und gleichzeitig die feinmotorische Entwicklung fördert.

Spielzeug für einjähriges Kind

Foto von Jelleke Vanooteghem via unsplash

Welches Spielzeug ist für ein Kind mit einem Jahr als pädagogisch wertvoll anzusehen?

Die Wahl des Spielzeuges sollte sich stark am Entwicklungsstand des Kindes orientieren. Ein kleiner Wagen, der gezogen und geschoben werden kann, ist dafür genau richtig. Auch Bälle, an denen das Kind das Greifen üben kann, eignen sich gut. Weiche Puppen und Plüschtiere, z. T. auch mit Greifring, verbinden das Kuscheln spielerisch mit dem Training der Motorik. Als Geschenk zu Anlässen wie Weihnachten, Geburtstag oder Taufe trifft man mit einem pädagogisch wertvollen Spielzeug immer die richtige Wahl. Bauklötze, die zu Türmen aufeinander geschichtet werden können, sind ebenfalls ein Klassiker. Fallen diese auseinander, lernt das Kind schnell, in welcher Reihenfolge die Teile am besten zusammengefügt werden sollten. Dadurch erwirbt es auch ein Verständnis für Proportionen und Größen von Gegenständen. Nach anfänglicher Entmutigung probiert das Kind immer wieder, die Bauklötze zu einem Gebilde zusammenzufügen, welches nicht sofort zerfällt, und wird dies als Erfolgserlebnis verbuchen. Mit verbalen Ermutigungen und Anregungen können Erwachsene dem Kinde helfen, Ausdauer und spielend zu erlernen. Auch kann das Kind kreativ werden und lernt, zwischen Formen und Farben zu unterscheiden. Dafür eignen sich die klassischen Holzbauklötze, die auch gleichzeitig hübsch aussehen. Ob Bauklötzer, Stoffpuppe oder Ziehwagen, alle diese Spielzeuge eignen sich gut für Kleinkinder. Es ist generell wichtig, das Spielzeug individuell nach den Bedürfnissen und danach zu wählen, womit das Kind am liebsten spielt. Hier sollten die Eltern auf die Signale des Kindes hören und darauf achten, wie das Kind auf den Anblick eines jeweiligen Spielzeugs reagiert. Jedes Spielzeug, welches die Motorik und die geistige Entwicklung eines Kindesmit Spaß fördert, ist sinnvoll. Als weiteres Spielzeug das zum Kuscheln und gleichzeitig als Spielunterlage dient, ist die gemusterte Krabbeldecke, die ebenfalls zum Unterscheiden von Formen und Mustern anregt. Kurz gesagt: Alle Spielzeuge, die dem Kind Freude bringen und seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten fördern, sind empfehlenswert.