Spielzeug für dreijähriges Kind

Spielzeug für dreijähriges Kind
Spielzeug für dreijähriges Kind
0
IDEEN FÜR GUTE SPIELSACHEN
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
0
IDEEN FÜR GUTE SPIELSACHEN
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen
Holzspielzeug
Bau und Konstruktionsspielzeug
Spiele
Musikinstrumente
Plüschtiere
Puppen
Puzzles
Elektronisches Spielzeug
Basteln und Malen
Sport und Outdoor
Fahrzeuge
Experimentieren und Forschen

Welches Spielzeug ist für die Entwicklung eines dreijährigen am dienlichsten?

Mit drei Jahren sind viele Kinder schon in der Kita, Kindergarten oder kennen allenfalls eine Form der ausserhäuslichen Betreuung. Ihr Kind wendet sich Gleichaltrigen zu, kommuniziert und spielt mit ihnen. Kinder von drei Jahren fangen an, zu fragen, machen Rollenspiele und beginnen ihre Persönlichkeit zu formen. Auch der Sinn für das Kreative wächst. Das Kind baut sich seine eigene Welt aus Figuren oder Püppchen, Bausteinen oder Modelliermasse. Das Malen und Singen wird plötzlich interessant. Die Kommunikation mit Kindern gleichen Alters gewinnt an Bedeutung. Das Kind imitiert nicht mehr nur die Eltern, sondern auch die Umwelt und fängt an, eine eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln. Gerade Kleinkinder sind richtige Energiebündel und wollen in Bewegung sein; sie üben die Feinmotorik und der Koordination ihrer Bewegungen. Nach diesen Kriterien sollte auch das Spielzeug für das Kind ausgewählt werden. Natürlich muss der Spaßfaktor vorhanden sein, denn sonst liegt das Spielzeug binnen kurzer Zeit wohl ungebraucht im Regal.

Spielzeug für dreijähriges Kind

Foto von Wendy Aros-Routman via unsplash

Welches Spielzeug ist pädagogisch relevant für das nun selbstständiger gewordene Kind?

Kinder im Alter von drei Jahren sind in der Feinmotorik noch unsicher. Hierin üben sie sich beim Klettern, Dreirad fahren und sonstigen leichten Trainingsmöglichkeiten für die Koordination der Körperbewegungen. Daher sind z.B. Kinderlauffahrräder aus Holz oder auch andere Fahrzeuge immer eine gute Wahl. Sie unterstützen die Kinder dabei, das Gleichgewicht zu halten und in der motorischen Sicherheit. 3-jährige können Formen, Bilder und Farben unterscheiden und erkennen mehrmals vorkommende Form oder Farben in einem Spielset. Auch sind sie dabei, den eigenen Körper zu entdecken sowie denselben bei den Geschwistern. Ein klassiches Arztköfferchen mit Zubehör macht den Kindern sicherlich Freude und animiert sie zu Rollenspielen, bei denen eine der Rollen Verantwortung übernehmen muss. Kärtchen mit bunten Bildern, z.B. Blumenlottokarten trainieren die Unterscheidungsfähigkeit von Gegenständen bzw. lebenden Objekten. Das Spielzeug soll nach den Neigungen und Interessen und angepasst an den Entwicklungsschwerpunkt des Kindes ausgesucht werden. Auch das Kuscheln mit kleinen Puppen oder mit Plüschtieren hat eine beruhigende und entspannende Wirkung und hilft beim Einschlafen. All diese Spielzeuge eignen sich auch immer als Geburtstagsgeschenk oder zu Weihnachten. Spielzeug mit pädagogischen Wert, ist gutes Spielzeug, weil es Kinder quasi spielerisch auch körperlich und psychosozial fördert. Kinder brauchen im Grunde nicht zwingend Spielsachen, aber wenn man etwas schenken möchte, dann empfiehlt es sich bei der Auswahl auf gutes, wertvolles Spielzeug zu konzentrieren, dass einen pädagogische Mehrwert bietet und lange Freude bereitet.

Welches Spielzeug ist für die Entwicklung eines dreijährigen am dienlichsten?

Mit drei Jahren sind viele Kinder schon in der Kita, Kindergarten oder kennen allenfalls eine Form der ausserhäuslichen Betreuung. Ihr Kind wendet sich Gleichaltrigen zu, kommuniziert und spielt mit ihnen. Kinder von drei Jahren fangen an, zu fragen, machen Rollenspiele und beginnen ihre Persönlichkeit zu formen. Auch der Sinn für das Kreative wächst. Das Kind baut sich seine eigene Welt aus Figuren oder Püppchen, Bausteinen oder Modelliermasse. Das Malen und Singen wird plötzlich interessant. Die Kommunikation mit Kindern gleichen Alters gewinnt an Bedeutung. Das Kind imitiert nicht mehr nur die Eltern, sondern auch die Umwelt und fängt an, eine eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln. Gerade Kleinkinder sind richtige Energiebündel und wollen in Bewegung sein; sie üben die Feinmotorik und der Koordination ihrer Bewegungen. Nach diesen Kriterien sollte auch das Spielzeug für das Kind ausgewählt werden. Natürlich muss der Spaßfaktor vorhanden sein, denn sonst liegt das Spielzeug binnen kurzer Zeit wohl ungebraucht im Regal.

Spielzeug für dreijähriges Kind

Foto von Wendy Aros-Routman via unsplash

Welches Spielzeug ist pädagogisch relevant für das nun selbstständiger gewordene Kind?

Kinder im Alter von drei Jahren sind in der Feinmotorik noch unsicher. Hierin üben sie sich beim Klettern, Dreirad fahren und sonstigen leichten Trainingsmöglichkeiten für die Koordination der Körperbewegungen. Daher sind z.B. Kinderlauffahrräder aus Holz oder auch andere Fahrzeuge immer eine gute Wahl. Sie unterstützen die Kinder dabei, das Gleichgewicht zu halten und in der motorischen Sicherheit. 3-jährige können Formen, Bilder und Farben unterscheiden und erkennen mehrmals vorkommende Form oder Farben in einem Spielset. Auch sind sie dabei, den eigenen Körper zu entdecken sowie denselben bei den Geschwistern. Ein klassiches Arztköfferchen mit Zubehör macht den Kindern sicherlich Freude und animiert sie zu Rollenspielen, bei denen eine der Rollen Verantwortung übernehmen muss. Kärtchen mit bunten Bildern, z.B. Blumenlottokarten trainieren die Unterscheidungsfähigkeit von Gegenständen bzw. lebenden Objekten. Das Spielzeug soll nach den Neigungen und Interessen und angepasst an den Entwicklungsschwerpunkt des Kindes ausgesucht werden. Auch das Kuscheln mit kleinen Puppen oder mit Plüschtieren hat eine beruhigende und entspannende Wirkung und hilft beim Einschlafen. All diese Spielzeuge eignen sich auch immer als Geburtstagsgeschenk oder zu Weihnachten. Spielzeug mit pädagogischen Wert, ist gutes Spielzeug, weil es Kinder quasi spielerisch auch körperlich und psychosozial fördert. Kinder brauchen im Grunde nicht zwingend Spielsachen, aber wenn man etwas schenken möchte, dann empfiehlt es sich bei der Auswahl auf gutes, wertvolles Spielzeug zu konzentrieren, dass einen pädagogische Mehrwert bietet und lange Freude bereitet.